Ronja Räubertochter

Ronja Räubertochter ist ein schwedischer Kinderfilm aus dem Jahr 1984, der auf dem gleichnamigen Buch von Astrid Lindgren basiert. Regie führte Tage Danielsson und das Drehbuch wurde ebenfalls von Astrid Lindgren geschrieben.

Die Geschichte dreht sich um Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, die in der Mattisburg und im Mattiswald aufwächst.

Handlung

Als Ronja alt genug ist erlaubt ihr Vater ihr die Burg zu verlassen und den Mattiswald zu erforschen. Auf diesen Wanderungen trifft sie auf Birk Borkasohn den Sohn eines verfeindeten Räuberhauptmanns. Dabei findet sie heraus, daß die Borkasippe sich im Nordteil der Mattisburg eingeschlichen hat und diesen nun als Borkafeste bezeichnet.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten helfen sich die beiden Kinder gegenseitig in brenzligen Situationen und werden so rasch Freunde. Die Eltern der beiden stellen sich dagegen und der Streit eskaliert als Mattis Birk gefangen nimmt. Ronja begibt sich daraufhin in die Hände Borkas um Birk auszulösen.

Anschließend ziehen die beiden Kinder in den Wald in eine verlassene Bärenhöhle und brechen den Kontakt zu ihren Sippen ab. Es beginnt eine abenteuerliche Zeit im Wald für die beiden und die verfeindeten Räuber müssen schließlich auch irgendwie versöhnt werden…

Bewertung

Der Film erzählt eine Abenteuergeschichte für Kinder und tut dies durchweg erfolgreich. Auch als Elternteil hat man an diesem Streifen seine Freude. In der Handlung sind viele Märchenelemente und fantastische Sagengestalten eingewoben. Die beiden Hauptdarsteller leisten eine für ihr Alter beachtliche Leistung und entwickeln ihre Charaktere glaubhaft.

Zusätzlich zu Schauspielern und Handlung tun die sehr schönen Landschaftsaufnahmen ihr übriges um den Film abzurunden. Als Drehorte wurden unter anderem die folgenden genutzt:

Zum Schluß bleibt zu sagen, daß es sich um die wohl am besten gelungene Astrid-Lindgren-Verfilmung handelt. Ein ganz klare Guckempfehlung.

Jens Grassel Written by:

Solving problems and burning chrome for fun and profit.