Despereaux - Der kleine Mäuseheld

Despereaux ist ein britisch-amerikanischer Animationsfilm aus dem Jahr 2008, dem das gleichnamige Buch (“The Tale of Desperaux”) von 2003 als Inspiration diente. Regie führte Sam Fell und Schauspieler wie Sigourney Weaver, Matthew Broderick und Emma Watson leihen den Figuren ihre Stimmen.

Im Königreich Dor herrscht Not und Trauer seit eines Unglücks. Das Schicksal dreier unterschiedlicher Wesen ist miteinander verknüpft und sie sind dazu bestimmt dem Königreich die Freude wiederzugeben.

Handlung

Der Segler Pietro und sein Rattenfreund Roscuro legen im Königreich Dor an, das weltweit für seine köstlichen Suppen berühmt ist. Es ist der “Königliche Suppentag” und Roscuro, der vom Duft angelockt wird, macht sich aus dem Staub und landet im königlichen Speisesaal. Er fällt in die Suppe der Königin, die sich so sehr erschrickt, daß sie an einem Herzinfarkt stirbt.

Während Roscuro von den Wachen gejagt wird, sieht er, daß Pietros Schiff schon wieder Segel gesetzt hat. Er fällt in einen Abwasserschacht und wird von Botticelli, dem Anführer der riesigen Rattenpopulation des Kerkers, aufgenommen.

Der König verbietet alles, was irgendwie mit Suppen zu tun hat und erklärt Ratten für illegal. Daraufhin versinkt das Königreich in Armut und die Tochter des Königs verzweifelt über den Zustand ihrer Heimat.

In einer Mäusesiedlung im Vorratsraum der königlichen Küche wird eine Maus geboren und Despereaux genannt. Schon bald wird klar, daß er anders ist als andere Mäuse. Er ist tapfer und neugierig und geht damit seinen Mitmäusen gehörig auf die Nerven. In der Schloßbibiliothek entdeckt er seine Liebe zu Märchenbüchern und liest diese. Hierbei trifft er eines Tages auf die Prinzessin und unterhält sich mit ihr.

Als bekannt wird, daß er das Mäusegesetzt gebrochen hat, das es verbietet mit Menschen zu reden, wird er in den Kerker zu den Ratten verbannt, von wo noch niemals eine Maus lebend zurückgekehrt ist.

Bewertung

Der Film erzählt eine altbekannte Geschichte und leidet etwas unter einer sehr linearen Erzählweise und einigen Handlungssprüngen. Auf der positiven Seite kann man eine wirklich schöne Animation, großartige Sprecher und eine gute Botschaft verbuchen.

“Despereaux - Der kleine Mäuseheld” ist ein sehenswerter Film mit kleinen Schwächen, der gemeinhin unterbewertet wird.

Jens Grassel Written by:

Solving problems and burning chrome for fun and profit.