9

“9” ist ein amerikanischer computeranimierter Film aus dem Jahr 2009. Regie führte Shane Acker, der damit eine längere Version seines gleichnamigen Kurzfilms aus dem Jahr 2005 realisierte. Der Film wurd unter anderem von Tim Burton mit produziert. Es handelt sich um einen satirischen postapokalyptischen Science-Fiction-Film.

In einer düsteren Endzeitwelt muß sich eine handvoll Puppen, die eigentlich Homunkuli sind, gegen die Hinterlassenschaften der längst von ihren eigenen Waffen ausgelöschten Menschheit behaupten.

Handlung

Eine Puppe mit der Nummer 9 auf dem Rücken erwacht im Labor eines Wissenschaftlers und findet eine Art Talisman, den sie mitnimmt. 9 durchstreift eine verwüstete Stadt und trifft auf eine andere Puppe mit der Nummer 2. Da 9 nicht sprechen kann wird sie von 2 repariert. Kurz darauf werden die beiden von einer Maschine attackiert, die Ähnlichkeit mit einer Katze hat. 9 kollabiert und erwacht in einer alten Kathedrale, die verschiedenen Puppen als Zuflucht dient. Während 1, der dogmatische Anführer der Gruppe, Nummer 2 für tot erklärt, begeben sich 9 und 5 auf die Suche nach 2.

In einem alten Fabrikgebäude treffen sie auf die Maschine, die von den Puppen “Das Biest” genannt wird. Sie versuchen 2 zu befreien und erhalten unerwartete Unterstützung von 7, die das Biest tötet. 9 von Neugier getrieben probiert den Talisman aus und erweckt damit eine furchtbare Maschine, die 2 tötet und die Existenz aller bedroht.

Bewertung

Ich habe den Film einmal zufällig im Nachtprogramm gesehen und war ausgesprochen positiv überrascht. Die Animation ist gelungen und es werden Elemente aus Wissenschaft, Technik sowie Mystik und Alchemie vermischt. Aufgrund der relativ kurzen Spieldauer von knapp einer Stunde kommt die Entwicklung der Charaktere ein wenig zu kurz, aber nichtsdestotrotz bleibt eine gut erzählte Geschichte, die einen satirischen Blick auf den blinden Technologieglauben der Menschheit wirft.

Jens Grassel Written by:

Solving problems and burning chrome for fun and profit.